..: Home :..
Bericht:

 

3 tägige Busreise ins Fichtelgebirge

Am Freitag, den 26. Juli 2013 trafen sich die Wanderfreunde des Hanauer Gehörlosenvereins am Hauptbahnhof in Hanau. Mit dem Bus des gehörlosen Busfahrers Peter Scheifele und seiner Frau Cordula, Gebärdensprachdolmetscherin, fuhren wir nach Coburg. Dort hatten wir eine Stadtführung und Besichtigung des Schlossparks Ehrenburg. Die Stadtführerin Frau Späth erklärte uns eine Zeitreise durch die Geschichte. Bedeutende Baudenkmäler erinnern mit prachtvollen Fassaden in den verschiedenen Stilrichtungen an vergangene Epochen und Persönlichkeiten. Am Nachmittag fuhren wir weiter nach Königlich Tettau zu einer Porzellanfabrik. Der Abteilungsleiter Herr Abel erzählte, dass diese älteste Porzellanfabrik in Bayern schon mehr als 200 Jahren besteht.

Von königlich-klassisch bis edel-elegant zeigen wertvolle Dekore die Freude an Porzellan mit dem gekrönten Tettau-Löwen. Nach Kaffee und Kuchen und konnten auch wir Porzellan bemalen.

Weiterfahrt nach Bad Alexandersbad zum Hotel und zum Abendessen. Nach dem gemütlichen Frühstück fuhren wir mit dem Reiseleiter Herr Gröhn ins Fichtelgebirge. Der Fichtelsee ist der  größte See im Fichtelgebirge, 17 Grad kalt. Wir machten einen Spaziergang um den schönsten See. Der Fichtelberg ist der größte Berg der ehemaligen DDR und ist 1054 m hoch. Ende Oktober bis Mitte Mai liegt dort viel Schnee. Mit der Seilbahn geht es hinauf zum Ochsenkopf. Weiterfahrt nach Thiersheim zum Mittagsessen im Lokal "Weisses Ross". Am Nachmittag fuhren wir

nach Münchenreuth zur Dreifaltigkeitskirche. Der Reiseleiter hatte sich gefreut, dass er uns den ganzen Tag begleiten konnte. Nach dem Abendessen im Hotel gingen wir zum Lichterfest. Pünktlich um 22.45 Uhr begann das Feuerwerk. Am Sonntag, den 28. Juli 2013, nach dem Frühstück fuhren wir nach Kulmbach zum Mönchshof-Brauhaus. Während einer Führung durch das Bayerische Brauereimuseum erfuhren wir von Frau Lochner-Eber, wie das Bier im Mittelalter gebraut und zubereitet wurde. Es war sehr interessant. Nach dem Rundgang wartete im Probierschluck aus der Museumsbrauerei auf uns und beim Bierkennertest konnten wir eine goldgeprägte Urkunde gewinnen. Anschließend ging es zum leckeren Mittagsessen ins Lokal "Brauerei". Bevor wir die Heimreise antraten, bedankte sich herzlich Erika Reitz bei Hermann Zinner für die Organisation mit dem Sprichwort : Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.

Der 1. Vorsitzender Stefan Kurzschenkel bedankte sich auch herzlich bei unserem Busfahrer und der Gebärdensprachdolmetscherin für die 3 tollen Tage. Die Gruppe der Wanderfreunde besteht schon seit 35 Jahren . Es waren sehr schöne und heiße Tage .

Im Jahr 2014 soll wieder eine Busreise stattfinden.

 Adrienne Kurzschenkel 

 

 

 


 

Wanderung des Gehörlosen – Wanderfreundes Hanau nach Lahnstein.

 

Am Samstag, den 12. Mai 2012 trafen sich die Wanderer um 7.30 Uhr am Hanauer Hauptbahnhof zu ihrer Tagestour. Nach einer 3 – stündigen Bahnfahrt kamen wir in Braubach an. Gemeinsam wanderten wir über 2 Stunden (es waren ca. 8 km) nach Lahnstein bei Koblenz. Unsere wohlverdiente Mittagsrast machten wir im Restaurant ,,Maximilians – Brauwiesen". Gestärkt traten wir wieder um 16.00 Uhr unsere Heimreise an. Für alle Teilnehmer war es ein ereignisreicher und schöner Wandertag. Es wurde beschlossen, auch im Jahr 2013 eine solche Wanderung zu veranstalten.

 

                                                                                                                      Stefan Kurzschenkel

 


 

Am 24. Februar 2008 trafen wir uns um 10.00 Uhr am HBF-Hanau und fahren mit unseren Auto nach Klein Auheim, wo wir um 10.15 Uhr in der Nähe des Fasanerie- "Alt Wildpark" auf einen Parkplatz eintrafen .
Wir waren 16 Personen und ein Hund Dana und begrüßen " Frisch Auf "
Unter der Führung von Ingrid Gunkel ging es auf den Feldweg und durch den Wald in die Richtung Steinheim, Obertshausen, Lämmerspiel zurück Fasanerie. Wir gingen Dann um 12.30 Uhr in das Restaurant "Alt Fasanerie" ( Jagdhaus ), dort nahmen wir das Mittagessen.
An diesem Tag betrug die Wand erstrecke 8 KM

** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **


** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **

Wandern Hauptversammlung mit Wahl fand am 07.März 2008 im Klub heim um 18.00 Uhr in Hanau ,Hafenstr.2 statt.
Beginn um 18.25 Uhr die Wandern Versammlung.
1.Wandern Leiterin Erika Reitz Begrüßt die anwesenden Mitglieder und heißt die Gäste willkommen.
Und gab den verschiedenes Bericht zum Rückblick Jahre 2007 und sowie auch gab 1.Wandern wart Hermann Zinner zum Rückblick Jahre 2007 für die Wanderung .
Kassier Josef Rückert erläutert die Kassenlage des Jahre 2007,wobei die Revisionen Rainer Schneider und Udo Muth die Richtigkeit der Angaben und Belege bestätigen.
Wahl des neuen Vorstandes: Wahlleiter Reinhold Conrad entläßt nach einstimmiger Abstimmung den alten Vorstand.Die Neuwahlen ergeben folgendes Ergebnis:

1. Wanderleiterin : Erika Reitz

1.Wanderwart : Hermann Zinner

1.Kassierer : Josef Rückert

2.Kassierer :Rudi Diller

1.Schriftführerin :Alexandrea Stewhling

2.Schriftführerin : Martina Diller

1. Beistizerin : Karin Ristau

2.Beisitzer :Patrick Fuchs

Revisionen : 1. Udo Muth,2.Siegfried Stöhr , 3.Udo Gunkel

Es gab keine Gegenstimmen und die Wahl läuft Problem - und reibungslos.

.: :.
Kurzer Text www.gl-hanau.de